Zu finden in Braunschweig: Majolika und Astronomie

Die Herstellung von Majolika-Keramiken im späten 15. sowie im 16. Jahrhundert ist ein Höhepunkt italienischen Kunsthandwerks der Renaissance. Bedeutende Werkstätten befanden sich in Mittel- und Norditalien, etwa in Urbino sowie in kleineren Orten wie Casteldurante (heute: Urbania) oder Deruta. Da derartige Majoliken Luxus-Gegenstände waren, richtete sich ihre Gestaltung an die wohlhabende, gebildete Oberschicht. Deshalb sind […]

Real-Life Struth: Im Inneren des fliegenden Observatoriums SOFIA

Vor einigen Jahren habe ich in Essen im Museum Folkwang die Ausstellung „Thomas Struth. Nature & Politics“ gesehen, in der neuere Werke dieses bedeutenden Vertreters der Düsseldorfer Fotoschule (d.h. Schüler von Bernd und Hilla Becher) zu sehen waren. Eine der dort gezeigten großen Fotografien war betitelt als „GREAT, Armstrong Hangar, Palmdale“ (2014). Zwar mag der […]

SOFIA auf dem Stuttgarter Flughafen

SOFIA, das Stratosphären-Observatorium für Infrarot-Astronomie, ist eine fliegende Sternwarte. Es handelt sich um eine umgebaute Boeing 747, in deren Heck ein großes Spiegelteleskop installiert ist, mit dem astronomische Untersuchungen im infraroten Spektralbereich vorgenommen werden. Da Infrarotstrahlung vom Wasserdampf in der Erdatmosphäre absorbiert wird, sind solche Beobachtungen nur in sehr großen Höhen möglich, etwa von einem […]

MATISSE: Multi AperTure mid-Infrared SpectroScopic Experiment

Erneut habe ich von einem speziellen physikalischen Messinstrument erfahren, dessen Akronym einen Künstlernamen aufgreift: MATISSE. Dieses Akronym steht für „Multi AperTure mid-Infrared Spectroscopic Experiment“, welches kürzlich am Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte (European Southern Observatory, ESO) auf dem Cerro Paranal in Chile in Betrieb genommen wurde. Die Übereinstimmung dieser Abkürzung mit dem Nachnamen […]