Videos zu Zeiten der Coronavirus-Pandemie: „Allein im Museum“

Viele Museen gehen derzeit intensiv digitale Wege, um ihr Publikum auch bei geschlossenen Türen zu erreichen, sie an Ausstellungen, Objekten, Abläufen und Menschen in den Museen teilhaben zu lassen. Interessanter- und passenderweise sind eine ganze Reihe dieser Videos unter dem Titel „Allein im Museum“ zu finden. So haben die Staatlichen Museen zu Berlin eine entsprechende […]

Das Gemälde hinter Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier: Der Weimarer Musenhof

Gestern Abend wurde die Fernsehansprache von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier gesendet, in der er sich wegen der Coronavirus-Pandemie und aus Anlass des Osterfestes an die Menschen in Deutschland wendet. Beim Anschauen dieser Rede habe ich mich gefragt, welches Gemälde ausschnitthaft hinter dem an einem Schreibtisch in seinem Amtszimmer im Berliner Schloss Bellevue sitzenden Bundespräsidenten zu sehen […]

Zum Tode von Albert Uderzo und der Bedeutung von Asterix

Am 24.3.2030 starb im Alter von 92 Jahren Albert Uderzo, der Miterfinder und langjährige Zeichner der Asterix-Abenteuer. Gemeinsam mit dem bereits 1977 gestorbenen Texter René Goscinny schuf er mit den Geschichten um Asterix und Obelix ein epochemachendes Comic-Werk, das auch ich seit meiner Kindheit intensiv gelesen habe (d.h. damals aus der Stadtbibliothek ausgeliehen) und das […]

Anschauen in Karlsruhe: Zeichnungen eines Paradiesvogels und eines Edelsittichs von Hans Baldung Grien und das „Karlsruher Skizzenbuch“ samt Silberstift

Die umfassende Ausstellung zu Hans Baldung Grien in der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe zeigt mit dem Untertitel „heilig | unheilig“ bis zum 8.3.2020 nicht nur einen Großteil seiner erhaltenen Gemälde sowie einen breiten Querschnitt zu seinem druckgrafischen Werk, sondern auch eine beachtliche Anzahl an Zeichnungen. Darunter befindet sich das „Karlsruher Skizzenbuch“ aus dem Kupferstichkabinett der Karlsruher […]

herman de vries zeigt „parts of a whole” in Kornwestheim

Das Museum im Kleihues-Bau in Kornwestheim zeigt vom 1.2. bis 3.5.2020 die Ausstellung „parts of a whole“ mit Arbeiten von herman de vries. In seinen seit vielen Jahrzehnten entstehenden Werkgruppen greift de vries unterschiedliche Aspekte der uns umgebenden Natur auf, etwa Pflanzen und Erdböden. Dabei gibt es vielfältige zwar nicht unbedingt physikalische, aber doch naturwissenschaftliche […]

Lichtungen 2020 in Hildesheim

Vom 23. bis zum 26. Januar 2020 werden in Hildesheim wieder die „Lichtungen“ veranstaltet, die inzwischen als „Internationale Lichtkunst Biennale“ beworben werden. Über zwanzig Installationen sind über das Stadtgebiet verstreut zu erleben und laden zum abendlichen Rundgang bei freiem Eintritt ein. Festivalleiter und Kurator ist Klaus Wilhelm, der gemeinsam mit Bettina Pelz bereits für die […]

Kaiserring 2020 für Hans Haacke

Der Kaiserring der Stadt Goslar 2020 wird an Hans Haacke verliehen, die Preisübergabe ist Ende September. Hans Haacke ist heute besonders für seine Arbeiten zu politischen Themen bekannt, beispielsweise zu den finanziellen Verstrickungen von Personen des öffentlichen Lebens und insbesondere des Kunstbetriebs. Frühere Werke von ihm folgen hingegen einer ganz anderen künstlerischen Linie und sind […]

Zum Beginn des Raffael-Jahres: Seine an Albrecht Dürer geschickte Zeichnung in der Albertina

Kaum ist das Leonardo-Jahr aus Anlass seines 500. Todestages zu Ende gegangen, beginnt das analoge Jubiläum des nächsten Giganten der italienischen Kunst: Am 6.4.1520 starb Raffael (voller Name: Raffaello Sanzio da Urbino) in Rom, der Jüngste des Hochrenaissance-Dreigestirns Leonardo – Michelangelo – Raffael. Und dementsprechend wird 2020 in Kunstmuseen weltweit reichlich Raffael geboten werden, in […]

Ausstellungen im Museum Ritter: „Daniel Hausig“ und „Szene Ungarn“

Noch bis zum 19.4.2020 zeigt das Museum Ritter in Waldenbuch zwei Ausstellungen, die jeweils einige Werke aus dem eigenen Bestand der Sammlung Marli Hoppe-Ritter mit verschiedenen Leihgaben kombinieren. Im Obergeschoss des Museums ist „Szene Ungarn“ zu sehen, mit Werken von vierzehn zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern aus Ungarn, deren Arbeit im Umkreis der geometrischen und konstruktiven […]

Reise-Tipp Rom: Palazzo Spada mit der Perspektive von Borromini

Eine der großen Errungenschaften der italienischen Renaissane ist das Verständnis der Zentralperspektive und ihre Einführung in die bildende Kunst, wobei stets die Namen von Brunelleschi und Masaccio genannt werden, die im frühen 15. Jahrhundert in Florenz tätig waren. Ein Beispiel, wie dieses Verständnis zu späterer Zeit auf mathematisch-spielerische Art eingesetzt wurde, ist in Rom im […]