Mitmach-Labor zur „Vertigo“-Ausstellung im Kunstmuseum Stuttgart

Seit dem 23.11.2019 zeigt das Kunstmuseum Stuttgart die Ausstellung „Vertigo. Op Art und eine Geschichte des Schwindels 1520-1970“. Kernthema der Ausstellung ist die Op Art der 1950er und 1960er Jahre, die historisch eingebettet wird durch Kunstwerke und verwandte Objekte seit dem 16. Jahrhundert, bei denen teils sehr überraschende optische Phänomene den Betrachter herausfordern.

“Vertigo”-Ausstellung im Kunstmuseum Stuttgart

Begleitend zu dieser Ausstellung gibt es im Kunstmuseum wieder ein Mitmach-Labor, in dem die Besucher eine Reihe Experimente zu physikalischen Effekten durchführen können, die auch in Kunstwerken der „Vertigo“-Ausstellung eine Rolle spielen. Eingerichtet wurden diese Experimente vom „Spiel der Kräfte“ des Fachbereichs Physik der Universität Stuttgart und ich selbst war dabei auch beteiligt, nämlich bei der Auswahl und Konzeption der Experimente, den Texten sowie den Verknüpfungen zu den „Vertigo“-Kunstwerken.

Mitmach-Labor im Kunstmuseum Stuttgart mit Experimenten, die Aspekte der “Vertigo”-Ausstellung aufgreifen

„Vertigo“ läuft noch bis zum 19.4.2020 und bis dahin lädt auch das Mitmachlabor zum Experimentieren ein. Viel Spaß dabei!

Posted in Ausstellungen, In eigener Sache, Kunst und Physik and tagged , , , , , , , .